Philosophie

Im Umgang mit den Tieren lege ich allerhöchsten Wert auf eine gewaltfreie Kommunikation. Alle auf dem Hof lebenden Tiere sind sozial verträgliche, im Umgang mit Menschen friedliche Tiere. Sie sind neugierig und offen.

Mein kleiner Hof bietet dir, die Möglichkeit ohne einen abgrenzenden Zaun mit Tieren in Kontakt zu treten. Dies ermöglicht eine ungestörte Interaktion. Gleichzeitig wird sich auch deine Haltung den Tieren gegenüber verändern. Du kannst eine Veränderung vom Beschauen mit Zaun…zum Fühlen, Wahrnehmen und Einlassen deutlich erkennen. Die Tiere und du haben die Möglichkeit, vom Beobachten bis zum Berühren, euch aufeinander einzulassen. Dabei bestimmt ihr die Kontaktgeschwindigkeit. Des Weiteren geht es nicht um die Erfüllung eines Zieles, oder das Erledigen einer Aufgabe. Vielmehr geht es um das Beobachten und Wahrnehmen. Wie geht es mir? Wie geht es dem Tier? Kann ich die Sprache der Tiere sprechen?

Eselreiten

Nein, bei uns werden Esel von Besuchern nicht geritten. Reiten bedeutet für mich ein Tier zu benutzen, von oben herab zu bestimmen und zu dirigieren. Das in Kontakt treten mit dem Tier auf "Augenhöhe" kann so nicht im vollen Maße stattfinden.